Seniorenausflug 2004 – Tschechien

Unser diesjähriger 4 Tagesauflug war ein voller Erfolg: Trotz später Buchung für Ende Oktober hatten wir herrliches Wetter. Morgens um sechs Uhr ging es am Waldhörnle los und über den Busbahnhof in Richtung Autobahn. Bei der Autobahnraststätte kurz nach Nürnberg ließen wir uns das mitgebrachte Vesper mit Heinerle und Reblaus schmecken.

Am Grenzübergang bei Mähring hatte ein Senior Bauchweh bekommen, er hatte nämlich seinen Ausweis nicht dabei, aber der gutgläubige Zöllner hatte Ihm die Notlüge abgenommen.

Schon zur Mittagszeit sind wir in Marienbad angekommen, für den Check in ins Hotel war es noch zu früh, so haben wir uns kurz entschlossen für einen Stadtbummel entschieden. Die Zimmerbelegung verlief reibungslos. Vor dem Abendessen im Hotel Pelikan war noch Zeit zur freien Verfügung. Nach dem ausgiebigen Frühstück am anderen Morgen und der Begrüßung der netten Reiseleiterin ging es Punkt 9:00 Uhr mit dem Bus nach Karlsbad. Eine Führung in der Likörfabrik Becherovka war angesagt und die angebotenen Kostproben haben wir natürlich nicht abgelegt. Die weiter Führung durch die Kuranlagen war aufschlussreich und sehr nett. Weiter ging die Fahrt nach dem ca. 50 km entfernten Franzenbad. Ein Spaziergang durch die Kuranlagen hat den Nachmittag ausgefüllt. Im Hotel wieder angekommen und einer kleinen Pause, war es Zeit zum Abendessen. Böhmer Knödel gab es zu jeder Mahlzeit - mache haben sich nach ihren gewohnten Spätzle gesehnt. Ein Musiker war für diesen Abend angesagt, getanzt wurde, man kann sagen ein bunter Abend.

Am anderen Morgen war eine Führung im Schloss Metternich angesagt. Danach ging es zurück nach Marienbad, die Kuranlagen mit den prunkvollen Kurhotels und Wasserspielen waren sehenswert, ebenso der Besuch in der russischen Moschee.

Für den Abend waren zwei Musiker bestellt, die Stimmung war bombig. Die aufgeführten Lustspiele von unserer Trudel, Erne und Josef haben die Stimmung zum Höhepunkt gebracht. Nach einem guten Frühstück ging die Fahrt zurück über Mähring, Bernau in Richtung Nürnberg. Nach eine Pause an einer Autobahnraststätte ging es zügig in Richtung Rottenburg/ Remmingsheim, wo wir schon zum Abendessen in der Brauereigaststätte erwartet wurden - ein schöner Abschluss.

Es freut uns, dass alles so harmonisch verlaufen ist.

Karin und Dieter