KFV – Abangeln in Burlafingen

Wie in den letzten Jahren waren einige Mitglieder schon einen oder mehrere Tage vorher angereist um das schöne Wetter nochmals zu genießen.
Einige waren am Morgen noch mit dem Auto aufgetaucht und warteten voller Ungeduld auf den Bus der um 6.00 Uhr an der Derendinger Berufsschule startete.

Unser Fahrer und Mitglied Otto Heininger hatte das Vergnügen 29 Mitglieder und Gäste fahren zu dürfen. Nach einer Fahrt über die vernebelte Autobahn erreichte der Bus kurz nach 7.30 Uhr die Seen vor Ort. Trotz des Nebels und der anfänglich niederen Temperatur war die Stimmung unter der inzwischen auf etwa 80 Angelkameraden angewachsenen Menge hervorragend. Unser Vorstand Philipp Gleich begrüßte die sichtlich ans Wasser drängende Schar und gab das Fischen frei. Inzwischen waren unsere Burlafinger Nachbarn schon damit beschäftigt sich um unser leibliches Wohl zu kümmern. So wurden Weißwürste und Brezeln zum Frühstück vorbereitet. Die Weißwürste unterzogen sich einem Bad in heißem Wasser, obwohl Philipp dieselben lieber auf dem Grill gesehen hätte, aber Reinhold blieb hart.

Zum Mittag wurde schon Sauerkraut gekocht, Fleisch und Bauch, sowie Blut- und Leberwürste hergerichtet. An dieser Stelle ein Lob und ein herzliches Dankeschön an die Mannschaft des Fischereivereins Burlafingen mit ihrem Chef Reinhold Graf, die uns wieder einmal richtig verwöhnte.

Zum Mittagessen konnten die meisten einen Fang verzeichnen, einige blieben auch Schneider. Nach dem Essen ging es zum gemütlichen Teil über. So wurde über dies und das geredet, andere spielten einen Binokel wieder andere versorgten ihren Fang. Ich gehörte zu denen, die nichts fingen und freute mich keinen Fang versorgen zu müssen. Gegen 16.00 Uhr machte sich Otto startklar um die sich bei bester Laune befindlichen Mitglieder wieder gut nach Tübingen zu bringen. Gegen 18.00 Uhr war auch der Rest abgebaut und durch unsere Burlafinger Freunde zum Abtransport auf einen LKW verladen. Eigentlich schade dass auch so ein Tag zu Ende geht.

Petri Heil: Udo Dubnitzki (Gewässerwart )