Abfischen in Burlafingen 2004

Es scheint sich so langsam in den Reihen der Mitglieder herumgesprochen haben, dass das jährliche Abfischen des Vereins an unseren Seen in Burlafingen eine runde Sache ist. So auch heuer wieder, als der Verein am 10. Oktober dazu rief und viele seiner Mitglieder der Einladung folgten.

Der eigens hierfür gecharterte Bus, der zu einem wirklich sozialverträglichen Preis von 5 € pro Person die Angelwilligen ans Wasser brachte, war jedenfalls gut ausgebucht. Viele kamen auch mit dem eigenen Gefährt nach Burlafingen, so dass unser 2. Vorstand Rainer Schuler an die 100 Mitglieder zum Abfischen begrüßen konnte. Mit einem "Petri Heil" am Schluss seiner Rede verteilte sich die Masse am großen und am kleinen See, um die Angelruten mit allerlei Leckereien bestückt an möglichst fängigen Stellen auszuwerfen.

So dauerte es auch nicht lange, bis die ersten Fische der Versuchung von Mais, Brot und Würmern erlagen und in den bereitliegenden Keschern zappelten. Eine Versuchung stellte auch wieder die Bewirtung durch unseren befreundeten Fischereiverein von Burlafingen dar: die Schlachtplatte mit Sauerkraut und Brot schmeckte vorzüglich und das Bier war süffig. Fehlte nur noch der Ausschank von Glühwein, was angesichts der niedrigen Temperaturen durchaus gerechtfertigt gewesen wäre. Die wirklich erfahrenen Mitglieder hatten hier freilich Vorsorge getroffen und auf Verdacht hin einen Flachmann eingepackt, der dann auch eifrig die Runde machte.

Mit zunehmendem Verlauf der Veranstaltung fanden sich mehr und mehr Mitglieder in der Halle ein, wo auf Festbänken die Widrigkeiten von ALG-2 und Hartz-4, die Fangergebnisse vom Abfischen sowie die kapitalen Fänge aus der Vergangenheit besprochen wurden. Dass in diese Runden einen ordentlichen Schuss Anglerlatein eingebracht wurde versteht sich von selbst: Münchhausen wäre an diesem Tage zu aller Ehren gekommen und wem es zuviel wurde der suchte sein Glück im Kartenspielen.

Die Kameradschaftspflege kam jedenfalls nicht zu kurz und das soll ja schließlich auch der Hauptzweck solcher Veranstaltungen sein. Der Verein versucht jedenfalls, sein eVeranstaltungen diesbezüglich auszurichten und erhofft sich weiterhin eine rege Teilnahme von Seiten der Mitglieder.

Ralph Schreiner
(Schriftführer)